Wer das Leben verstehen will, blicke in die Vergangenheit. Wer es leben will, blicke in die Zukunft.

Von Friedrich Bacmeister

Willkommen auf der Website des Familienverbands der Bacmeister. Hier stellen wir uns dem von Kierkegaard (dän. Philosoph, 1813-1855) angesprochenem Spagat: Einerseits eine (interne) Plattform zu bieten, damit die Mitglieder auch zwischen den Familientagen untereinander Kontakt halten (können), andererseits Material zusammenzustellen, das das Leben unserer Vorfahren beleuchtet.

 

Die interne Seite für Mitglieder und Freunde enthält neben Profilen die Möglichkeit zu Chats und Diskussionsrunden sowie die Familiennachrichten /Familienblätter; sie ermöglicht (auch spontane) Kontaktaufnahmen – und zeigt die häufig entfernte Verwandtschaft untereinander auf.

 

Mit den öffentlichen einsehbaren Dokumenten lässt sich das Dunkel ein wenig erhellen, woher bestimmte Erziehungsprämissen oder Überzeugungen kommen – wenn Mitglieder wie der Verfasser dieser Zeilen Lebensläufe einzelner Vorfahren (natürlich die leuchtenden Vorbilder) in den Kontext ihrer Zeit stellen, so wird deren Haltung und historische Erfahrung deutlich.

 

Nutzen können wir für beide Teile einen Schatz von Informationen, die seit etwa 150 Jahren neu gesammelt – und Ende des 19. Jahrhunderts in der Familienchronik durch Clamor Frhr. von dem Bussche zusammengestellt wurden. Dies führte nach dem 1. Weltkrieg zur Gründung des Familien­verbands, der über Deutschland und den Bodenseeraum hinaus eifrig mit der in Mexiko/ USA und England wachsenden Familie korrespondierte – und sich neuerdings per Facebook  etc. findet.